Start - schule.lichtenau-baden.de

Die Grundschule ist seit dem 18. Mai 2020 wieder für den Präsenzunterricht der 4. Klassen geöffnet.

Um die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten werden die Kinder in kleineren Gruppen und zeitversetzt unterrichtet.

 


Erweiterte Notbetreuung

Ab dem 27. April 2020 wird die Notbetreuung ausgebaut.

Die Eltern müssen eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber vorlegen sowie bestätigen, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.


Notbetreuung für Kinder der Gustav-Heinemann-Schule

ab Montag 27. April 2020

 

Anspruch auf eine Notbetreuung besteht, wenn

 

  • beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber unverzichtbar sind

 

  • eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

 

Die Notbetreuung an der Grundschule findet zu folgenden Zeiten statt

 

Kernzeit:        8.15 Uhr – 12.40 Uhr

 

zusätzlich                   bis 13.40 Uhr

oder                            bis 15.15 Uhr

 

Die Notbetreuung ersetzt den Unterricht, der aufgrund der augenblicklichen Situation nicht stattfinden kann.

Das bedeutet

  • in dieser Zeit (insbesondere am Vormittag) bearbeiten die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben, die von den jeweiligen Klassen- oder Fachlehrerinnen gestellt wurden.
  • die Kinder müssen das entsprechende Arbeitsmaterial dabeihaben.
  • reichen die Aufgaben nicht aus, stellen die betreuenden Lehrkräfte weitere Aufgaben zur Verfügung.
  • Die Kinder müssen sich an die Hygiene- und an die Abstandsregeln halten.

 

Kinder, die Kontakt zu einer infizierten Person hatten,  

             mit Atemwegsinfekten oder erhöhter Temperatur

sind von der Betreuung ausgeschlossen.


Ergänzende Hinweise zur Notbetreuung und Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage der Stadt Lichtenau: www.lichtenau-baden.de



Ein kleiner Gruß aus dem Schulgarten.

Die Frühblüher in den Hochbeeten freuen sich über die Sonne.


Absage Projektwoche und Schulfest

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

in Übereinkunft mit dem Elternbeirat hat die Schule beschlossen, die Projektwoche und das Schulfest abzusagen.

Wir bedauern diese Maßnahme sehr, schließlich stellte diese Zeit immer einen Höhepunkt im Schuljahr dar.

Wir können Ihnen auch noch keine Auskunft darüber geben, wie es nach den Osterferien weitergehen wird.

 



Klasse 4

Klasse 3


Klasse 3

Klasse 1


Klasse 2

Klasse 2

Unsere stolzen Teilnehmer und Gewinner des diesjährigen Vorlesewettbewerbs:

Landolin Boschert (Klasse 4b), Mathea Pfeifer (Klasse 4a)

Lara Strohmeier (Klasse 3b), Miyase Polat (Klasse 3a)

(von links)


Die Gustav-Heinemann-Schule hat erfolgreich an der Schulgarteninitiative teilgenommen und kann sich dank Ihrer und der Unterstützung des Fördervereins und des Bauhofs der Stadt Lichtenau sowie der engagierten Arbeit des Kollegiums über eine Geld- und Sachspende freuen. Darüber hinaus wird im kommenden Schuljahr ein Workshop an unserer Schule durchgeführt.

 



Die Besten der Klassen 3 und 4

Auch in diesem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 erfolgreich am Känguruwettbewerb (internationaler Mathematikwettbewerb) teilgenommen.

Mal musste gerechnet oder geschätzt werden, mal kam es auf ein gutes Vorstellungsvermögen oder die richtige Strategie an. Dies sind Fertigkeiten, die im Mathematikunterricht  in besonderem Maße geübt werden und uns im täglichen Leben helfen, Fragen und Problemen zu begegnen.



Unsere erfolgreichen Teilnehmer mit über 50 Punkten.

Die beiden Siegerinnen des diesjährigen Wettbewerbs.